Home


Kärnten zuerst!
Das ist die Leitlinie des Abwehrkämpferbundes: Er hält das Gedenken an den Abwehrkampf und die Volksabstimmung hoch. Weiteres fördert er das Landesbewusstsein in einem Europa der Vielfalt.


 

 


KAB
 
Kampf um die Freiheit!
Kärnten war mit dem Abwehrkampf und der Volksabstimmung der Entwicklung Europas um Jahre voraus. Es war die Absage an den Nationalismus und ein Votum für die Einheit einer Region mit Angehörigen zweier Volksgruppen.


 

 


KAB

 


Windische treu zu Kärnten!
Kärnten war mit dem Abwehrkampf und der Volksabstimmung der Entwicklung Europas um Jahre voraus. Dieser demokratische Volksentscheid sicherte die Einheit und Freiheit des Landes. Weitermehr


 

 



 


Kein Slowene stimmte für Kärnten!
Stiftspfarrer Wilhelm Mucher aus Maria Saal würdigte am 29. Juni 1975 in Wernberg die Kärntner Windischen, welche sich nicht slawischem Druck beugten. Weitermehr


 

 



 


So erwachte slowenisches Nationalbewußstsein
Seit Mitte des 19. Jahrhunderts erwachte das slowenische Nationalbewußtsein in Kärnten. Eine slowenisch-nationale Bewegung in Laibach forderte bereits um 1848 ein "Königreich Slowenien" mit der Angliederung großer Gebiete Südkärntens. Weitermehr


 

 


 


Terror der Tito-Partisanen!
Der Terror der Tito-Partisanen und die Verschleppung von Zivilisten führte dazu, daß alle Kräfte in Kärnten zusammenrückten und bis heute sensibel auf Gebietsansprüche reagieren. Weitermehr
 


 

 


 

Neu!
Der Bund heimattreuer Südkärntner (BHS)
Erinnerungen von Wolfgang Mayerhofer-Grüenbühl. Aus gegebenem Anlass muss ich auf ein immer wiederkehrendes Missverständnis hinweisen. Wer die http://www.roulette24.at Situation des Grenzlandes nicht kennt, wird immer wieder Heimattreue mit extremen Nationalismus verwechseln. Weitermehr